Champian Fulton Trio – Villa For Forest

Datum: Mi, 01.03.2023 um 20:00
Veranstalter: Verein Innenhofkultur
Ort: Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt

Champian Fulton, voc, p
Lorenzo Conte, b
Joris Dudli, dm
Eintritt: € 19 | € 10 Studierende, unter 18 J
https://www.youtube.com/watch?v=1hSey6rdwCc
https://www.youtube.com/watch?v=DE5vicjJtjo
https://www.youtube.com/watch?v=i7M1U_P1QfY&list=RDDE5vicjJtjo&index=12

Seit vielen Jahren kommt die sensationelle Sängerin und Pianistin Champian Fulton nach Europa, um auch immer wieder auf ein in Österreich von Joris Dudli gebildetes, homogenes Trio zu treffen, diesmal mit dem Italienischen Bassisten Lorenzo Conte.

Champian Fulton, voc, p

Die in Oklahoma geborene Champian gilt als eine der begabtesten und reinen Jazzmusikerinnen ihrer Generation. Sie wuchs mit Musik im Haus auf; ihre Mutter und ihr Vater (Jazztrompeter und Pädagoge Stephen Fulton) erkannten schon früh ihre Faszination für Musik. Die Anwesenheit der Musikerfreunde ihres Vaters, darunter Clark Terry und Major Holley, inspirierte sie zu ihrem Fokus auf Jazz. Ihr erstes bezahltes musikalisches Engagement war mit ihrer eigenen Band auf Clark Terrys 75th Birthday Party; sie war 10 Jahre alt. Seitdem wurden ihre Klavier- und Gesangsfähigkeiten von Kollegen und Kritikern als unverwechselbar und anspruchsvoll anerkannt. Die junge Frau aus Oklahoma fesselt das Publikum in New Yorks feinsten Jazzräumen und in Konzertsälen auf der ganzen Welt.
Mehr auf: https://www.champian.net

Lorenzo Conte, b

Der in Venedig geborene Bassist Lorenzo Conte legt seit vielen Jahren die solide Basis für Amerikanische und Italienische Jazzgrößen, darunter auch Jesse Davis, Eddie Henderson, Ronnie Mathews, Art Farmer, John Hicks, Harry Allen, Ronnie Cuber, Gianni Basso, Steve Grossman, Flavio Boltro, Slide Hampton, Fabrizio Bosso, um nur einige zu nennen. Er ist auch in vielen der wichtigsten Jazz Clubs and Festivals in Italien, Frankreich, Schweiz, Russland, den Niederlanden und Deutschland aufgetreten.

Joris Dudli, dm

Joris konnte sich besonders während seines fast 10 jährigen Aufenthalts in New York vielschichtig musikalisch profilieren. Davor war er schon in jüngsten Jahren zuerst im Austropop und später mit dem Vienna Art Orchestra und dem Art Farmer Quintet etabliert. Es folgen unzählige Konzerte und mit internationalen Musikern wie Benny Golson, Vincent Herring, Chico Freeman, Johnny Griffin, Benny Bailey, Jerry Bergonzi, Barry Finnerty, Johnny Griffin, Tom Harell, Eddie Henderson, Joe Henderson, Dave Kikoski, Clifford Jordan, Joe Lovano, Sal Nistico, Hal Singer u.v. a. – 2002 war es auch mit dem Joe Zawinul Syndicate.

Termine

am Do, 30.03.2023 um 20:00

Wegschauen gilt nicht! – Klaus Karlbauers multimedialer Demokratie-Chor! – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt

Erste öffentliche Präsentation des Siegerprojektes des 2. Calls der Kärntner Kulturstiftung am Donnerstag, den 30. März 2023 um 20 Uhr in der Villa For Forest.


Kunst & Demokratie – Was haben sie gemeinsam? Sie sind bedroht! Wen kümmert’s? Der Komponist/ Multimediakünstler Klaus Karlbauer sieht und hört sich um, begegnet jungen Menschen, um gemeinsam einen Kunst & Demokratie-Status zu erarbeiten. Multimedial in Bild, Sound, Text, Performance. Die Vielfalt, die Vielstimmigkeit, das Widersprüchliche, ja auch das Dissonante werden sichtbar, hörbar und erlebbar gemacht. Ein Chor der Diversität ohne die Harmonie-Seligkeit der ehrwürdigen Kärntner Chortradition.
Nach seiner jüngsten Arbeit „Die Anderen“ in der Burgkapelle des MMKK arbeitet Klaus Karlbauer wiederum mit Gegenwart, holt die Kunst vom elitären Podest und geht zu den Menschen hin:
„Dieses Projekt ist als offener Prozess gedacht, wir lassen uns selbst von den Ergebnissen überraschen“ (Klaus Karlbauer)