Buchpräsentation – KUNST AN DER GRENZE | UMETNOST NA MEJI

Datum: Mo, 06.02.2006
Veranstalter: Kunstverein Kärnten
Ort: Künstlerhaus Klagenfurt

Herzliche Einladung zur Buchpräsentation:
Zur Lage der Kunst im Kulturraum Kärnten / Slowenien
KUNST AN DER GRENZE / UMETNOST NA MEJI
K polozˇaju umetnosti v kulturnem prostoru Korosˇ ka / Slovenija

Die über Jahrzehnte divergenten politischen Systeme Österreichs und Sloweniens brachten naturgemäß unterschiedlichste kulturelle Entwicklungen zum Vorschein: Spannt Kärntens Kulturlandschaft den Bogen „Von der Avantgarde zur Eventkultur“, dann könnte für Slowenien „Von der Druckgrafik zur slowenischen Identität“ stehen.
Der Herausgeber hat sich auf die Spuren öffentlicher und privater Institutionen der Kunst der letzten fünf Jahrzehnte
begeben. Dabei entstand ein Textbuch mit Beiträgen von KulturarbeiterInnen, die für die Geschicke einzelner Galerien Museen maßgeblich verantwortlich waren oder sind, sowie namhaften Kunsthistorikern und Kulturwissenschaftlern, zu ausgewählten künstlerischen Positionen beigesteuert haben.
Mit Beiträgen von Irmgard Bohunovsky-Bärnthaler, Heiderose Hildebrand, Milcˇ ek Komelj, Brane Kovicˇ , Zoran Krzˇ isˇ, Arnulf Rohsmann, Lilijana Stepancˇ icˇ , Ulli Sturm, Renata Sˇ ikoronja, Taja Vidmar Brejc, Christine Wetzlinger-Grundnig, Lojze Wieser, Igor Zabel und Thomas Zaunschirm
ISBN 3 85129 594-3, Euro 13,–, 184 S., 165 x 235 mm, broschiert, alle Texte in deutscher und slowenischer Sprache, hrsg. von KIGRO (Kulturinitiative
Rosegg-Sˇikoronja) in Kooperation mit dem Wieser Verlag, © 2006. Zu beziehen über: www.wieser-verlag.com / www.galerie-sikoronja.at
Mit freundlicher Unterstützung von:
Volksgruppenförderung / Bundeskanzleramt Wien; Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Wien;
Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten in Wien; Austrian Science and Research Liasion Office Ljubljana (ASO); KulturKontakt Austria

Termine

am Di, 24.05.2022 um 20:00

Konzert 3:rma – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21 3:rma is an original project by guitar player Urška Supej and singer Maša But. The project builds a bridge between music and poetry, in which you can hear traces of jazz, pop, folk and discusses topics such as feminism, relationships, faith, etc. They draw inspiration from musicians like Bob Dylan, Laura Marling, Leonard Coen, poets Edna St. Vincent Millay, May Sarton and the writings of Simone de Beauvoir, Virginia Woolf, etc. Their songs display the contrast between simple melodies and complex topics like the struggle between the ideal and reality, through which they encourage the discussion about issues often overheard or put aside by the society.
Line Up:
Maša But, Urška Supej, Femi Temowo, Anja Hrastovšek, Klara Veteršek, Grega Skaza, Žan Hebar, Matjaž Skaza, Janez Krevel, Lena Kolter, Ana Laura Dominguez, Alma Portič, Anna Bednarchuk
Afterparty with DJ Recordman
Eintritt: 16 € | 9€ StudentInnen, SchülerInnen, unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)
Regenvariante: Kardinalplatz 1, Erster Stock
am Fr, 24.06.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Domplatz, Klagenfurt

Domplatz, Klagenfurt Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Sa, 25.06.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Domplatz, Klagenfurt

Domplatz, Klagenfurt Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Fr, 01.07.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Evangelische Kirche, Villach

Evangelische Kirche, Villach Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Sa, 02.07.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Evangelische Kirche, Villach

Evangelische Kirche, Villach Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €