AUSTRIAN MUSIC CIRCUIT_4_DICKBAUER-BREINSCHMID-DUO

Datum: Di, 16.12.2003
Veranstalter: Verein Innenhofkultur
Ort: cik@Künstlerhaus Klagenfurt

KLAUS DICKBAUER_reeds / compositions
GEORG BREINSCHMID_double bass

Mit den Improvisationen über Kompositionen von Thelonius Monk, Ornette Coleman und Klaus Dickbauer versucht das Duo die Grenzen zwischen U-Musik und E- Musik aufzuweichen. Im Vordergrund die Kraft der Erfindung, die Spontaneität der Gedanken. Ein Versuch abseits von kategorisierenden Zuweisungen die Liebe zur Musik auf’s Neue zu erleben.

KLAUS DICKBAUER
Geboren 1961 in Wels/OÖ. Studierte Klarinette in Linz und Salzburg, Saxophon in Wien und Berkley (USA).
Arbeitet seit 1984 mit Gruppen in den verschiedensten Stilbereichen wie OSTINATO, BLUE GRASS CONNECTION, KARL RATZER’S HORNS SPECIAL, HANS KOLLER SEXTETT; UPPER AUSTRIAN JAZZORCHESTRA, X QUARTETT, SAXOFOUR, INTERGALACTIC MAIDEN BALLET …

Mitbegründer des Ensembles für Zeitgenössische improvisierte Musik CALL BOYS INC.

Seit 1990 Mitglied des VIENNA ART ORCHESTRA.

1995 erscheint seine erste Solo-CD „Solo Works 89-93“.

Jazzfestival Saalfelden: „Fat Farmers Wilde Range Of The Nightingale“ – Die Musik von KLAUS DICKBAUER für 7 Holzbläser, Klavier, Kontrabass, Schlagzeug, Akkordeon und Live-Electronics.

Arbeitet mit Musikern wie Wolfgang Mitterer, Wolfgang Reisinger, Wolfgang Puschnig, Jean-Paul Celea, Tom Cora, Kenny Wheeler, Django Bates, Wolfgang Muthspiel, Steve Arguelles, Louis Sclavis, Bob Berg, Fritz Pauer, Karl Ratzer, David Liebman …

Wirkt auch kompositorisch mit bei Projekten wie „Das Loch“ (Eine Klanginstallation in den Dachstein Rieseneishöhlen), „Die Apokalypse des Hl. Johannes“ (Trio-Konzerte mit Gunther Schneider und Wolfgang Mitterer im Rahmen des Festivals „Musica Sacra“ in Italien), Theatermusik für ein Stück von Herbert Achternbusch („An der Donau“), musikalische Lesungen mit Ernst Jandl („Lieber ein Saxophon“) …

GEORG BREINSCHMID
geb.1973 in amstetten/nö., lebt in wien. kontrabass-studium an der wiener musik-hochschule. während der studienzeit substi-tutentätigkeit in verschiedenen wiener orchestern (wiener philharmoniker, wiener symphoniker, orf-symphonieorchester, volks-opernorchester, niederösterr. tonkünstlerorchester). kammer-musikalische tätigkeit u.a. mit dem amadeus-ensemble, neue oper wien, ensemble die reihe, ensemble kontrapunkte, wiener streichersolisten.

// 1994-96 mitglied des niederösterr. ton-künstlerorchesters.

// 1996-98 mitglied des orchesters der wiener staatsoper/ wiener philharmoniker. tourneen nach japan, china, korea, den usa, england, frankreich, holland, deutschland, spanien….

// -seit 1999 haupts. im jazzbereich tätig. 1999: april/mai und november tournee mit dem vienna art orchestra („duke ellington`s sound of love“), konzerte in österreich, deutschland, der schweiz, frankreich, england, spanien, china… weiters konzerte mit der zipflo weinrich group (zipflo weinrich, vl, hans zinkl, git, heimo wiederhofer, snare drum), kenny wheeler (trp) + charlie mariano (sax), harry sokal (sax), ray anderson (trb), concert jazz orchestra vienna, arkady shilkloper (horn), reinhard micko (p), uli scherer (p), dhafer youssef (oud+voc); klaus gesing (sax), solo… auftritte u.a. in der slowakei, italien, korea….

// 2000: 1.jänner „all that strauss“, vienna art orchestra, sofiensäle, wien; aufnahmen mit klaus wienerroither, git & komposition („go blow“); februar russland-tournee mit arkady shilkloper (horn) + alegre correa (git); märz, auftritte in der türkei + frankreich mit andi manndorf (git), „hakoah“; märz solo-aufnahme fürs schweizer fernsehen (DRS); mai auftritt in moskau m. renald deppe (clar), uli scherer (p) u.a.; sommer auftritte mit dem vienna art orchestra in deutschland + spanien; auftritt am jazzfest wien m. kenny wollesen (dr), wolfgang muthspiel (git) u.a.; herbst tournee mit dem vienna art orchestra, „a centenary journey“, konzerte in zürich, paris, bozen, sarajevo, madrid…; silvester vao „all that strauss“ im porgy+bess, wien; weiters konzerte mit der zipflo weinrich group, harry sokal, concert jazz orchestra vienna, alegre correa, arkady shilkloper, klaus dickbauer (sax), uli scherer, damon brown (trp), woody schabata (vib), reinhard micko, michael heltau…. auftritte u.a. in kroatien, der slowakei, deutschland….

// 2001: jänner, duo-auftritt mit charlie mariano (sax) im porgy+bess, wien; aufnahmen mit „mauve“ (shilkloper/ correa/ breinschmid); konzert mit dem vao in cannes(F); april + november tournee mit harry sokal, „roots ahead“, konzerte in der schweiz, frankreich, deutschland; mai auftritte mit der zipflo weinrich group in frankreich; august aufnahmen mit dem vao, „art+fun“, + mit thomas gansch (gansch + roses); oktober auftritt mit jasper van`t hof (p) + charlie mariano in cormons/ italien; november konzerte in russland mit andi manndorf „hakoah“; ziemliche verkühlung. weiters konzerte mit gansch + roses, auch im trio m. thomas gansch (trp) + florian bramböck (sax), reinhard micko, „mauve“ (shilkloper/ correa/ breinschmid), christian havel (git) + ines reiger (voc), VNMG (will vinson/ peter gabis/ steve newcomb), norbert schneider (git & voc) ….. auftritte auch am salzburger jazzherbst, austrian soundcheck graz, in holland, portugal, deutschland….

// 2002: februar, aufnahmen mit flip philipp; märz, aufnahmen mit klaus dickbauer; april/ mai/ juni/ juli/ oktober/ november tournee mit dem vienna art orchestra, konzerte in österreich, deutschland, der schweiz, frankreich, luxemburg, russland, ukraine, norwegen, kanada, italien, polen, litauen.. (siehe auch www.vao.at/all_tourdiary.htm). juni + september schloss goldegg, sbg, aufnahmen m. sabina hank (klavier & komposition), beni schmid (vl) u.a.; juli auftritt in leibnitz mit dick oatts (sax) + john riley (dr); august auftritt in gmunden mit archie shepp (sax) + steve mc cravern (dr); september konzerte in der ukraine mit „mauve“; september/ oktober duo-konzerte m. klaus dickbauer in wien, salzburg und wels; oktober köln, aufnahmen mit moritz eggert (klavier & komposition) , u.a. mit steven bernstein (trp) + gerry hemingway (dr); november solo-auftritt im miles smiles, wien; dezember tournee mit „mauve“ u.a. in A, CH, luxemburg. weiters konzerte mit harry sokal, peter madsen (p), klaus dickbauer, gerald preinfalk (sax & clar) + christoph cech (p) (the jimmy giuffre songbook), aleksey igudesman (vl), zipflo weinrich, norbert schneider, gansch + roses, „go blow“ (klaus wienerroither), franz hautzinger (trp), … hans koller-preis für die cd des jahres für „mauve“ (shilkloper/ correa/ breinschmid). highlight des jahres: auftritt mit der zipflo weinrich group im wiener amalienbad am 10-meter-turm. silvester vao, „all that strauss“, wien, porgy+bess.

http://www.georgbreinschmid.at
http://www.dickbauer.info/

Foto©Wolfgang Grossebner

Termine

am So, 02.06.2024 um 17:00

EXTRA DRY – Ein musikalisch-kulinarisches Ereignis | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt EXTRA DRY – Musik
verbindet europäische Musiktradition mit der Kunst der Improvisation.
– ist Vielstimmigkeit ohne Sentiment – armenisch, kärntnerisch, slowenisch, notiert und imaginiert – da Capo al Coda.
– macht Noten mit Köpfen und spielt Musik mit Zwischentönen.
Spontaneität, Spielwitz, Emotionalität und Virtuosität sind die musikalischen Markenzeichen des Trios.
——————
EXTRA DRY – Kulinarik
Armenische Familie Asatrian (Schaschlik, Beilagen, Süßes)
Eintritt: 50,– (Musik | Getränk | Grill-Buffet)
Kartenreservierungen & Onlinekauf:
office@innenhofkultur.at | www.innenhofkultur.at | Telefon | SMS
am Mo, 03.06.2024 um 20:00

Das bin ich also | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, 9020 Klagenfurt Anlässlich des 100. Todestags des Schriftstellers Franz Kafka widmet sich Theater Artis der Bearbeitung Kafkas Tagebücher für die Bühne im Rahmen einer performativ-musikalischen Lesung.
Durch die sorgfältig ausgewählten Texte bekommt man einen neuen Einblick in Kafkas Denken und Schreiben. Seine Tagebucheinträge werden nicht nur gelesen. Vielmehr werden mittels Musik und Inszenierung Stimmungen und Atmosphären erzeugt.

„25. Dezember Elend, elend und doch gut gemeint. Es ist ja Mitternacht, aber das ist, da ich sehr gut ausgeschlafen bin, nur insoferne Entschuldigung als ich bei Tag überhaupt nichts geschrieben hätte. Die angezündete Glühlampe, die stille Wohnung, das Dunkel draußen, die letzten Augenblicke des Wachseins sie geben mir das Recht zu schreiben und sei es auch das Elendste. Und dieses Recht benütze ich eilig.
Das bin ich also.”

Kartenkauf online über kaernten.live/theater-artis oder via E-Mail karten.artis@gmx.at
regulär 17€/ermäßigt 12€ (für Schüler*innen, Student*innen., Auszubildende)

Konzept und Regie: Michael Watzenig
Lesung und Performance: Robert Grießner
Musik und Komposition: Sebastian Weiss
am Mi, 05.06.2024 um 20:00

SAXNIGHT | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, 9020 Klagenfurt Das Saxofon spielt in der Geschichte des Jazz eine wichtige Rolle. Es waren immer wieder Saxofonisten die als Protagonisten und Erneuerer dieser Musikrichtung in Erscheinung traten.
Lester Young, Charlie Parker, John Coltrane, Sonny Rollins, Wayne Shorter sind nur einige Persönlichkeiten deren Schaffen bis heute present ist.
Auf den Spuren dieser „Giants“ im Jazz bewegen sich die Studierenden des Hauptfaches Jazz Saxofon an der GMPU unter der Leitung von Michael Erian.
Es spielen:
Katharina Schwab (alt sax, bari sax)
Manca Krivec (ten sax)
Filip Majcen (ten sax)
Raffael Ortner (alt sax)
Gregor Skaza (alt sax)
Stefan Koller (alt sax)
Julian Schunter (alt sax)
Michael Erian (ten sax)

Rhythmusgruppe:
Laka Spehar (p)
Urban Cedelnik (b)
David Ambrosch (dr)

Eintritt: Freiwillige Spende!
am Do, 06.06.2024 um 20:00

Das bin ich also | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, 9020 Klagenfurt Anlässlich des 100. Todestags des Schriftstellers Franz Kafka widmet sich Theater Artis der Bearbeitung Kafkas Tagebücher für die Bühne im Rahmen einer performativ-musikalischen Lesung.
Durch die sorgfältig ausgewählten Texte bekommt man einen neuen Einblick in Kafkas Denken und Schreiben. Seine Tagebucheinträge werden nicht nur gelesen. Vielmehr werden mittels Musik und Inszenierung Stimmungen und Atmosphären erzeugt.

„25. Dezember Elend, elend und doch gut gemeint. Es ist ja Mitternacht, aber das ist, da ich sehr gut ausgeschlafen bin, nur insoferne Entschuldigung als ich bei Tag überhaupt nichts geschrieben hätte. Die angezündete Glühlampe, die stille Wohnung, das Dunkel draußen, die letzten Augenblicke des Wachseins sie geben mir das Recht zu schreiben und sei es auch das Elendste. Und dieses Recht benütze ich eilig.
Das bin ich also.”

Kartenkauf online über kaernten.live/theater-artis oder via E-Mail karten.artis@gmx.at
regulär 17€/ermäßigt 12€ (für Schüler*innen, Student*innen., Auszubildende)

Konzept und Regie: Michael Watzenig
Lesung und Performance: Robert Grießner
Musik und Komposition: Sebastian Weiss
am Fr, 14.06.2024 um 20:00

Das bin ich also | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, 9020 Klagenfurt Anlässlich des 100. Todestags des Schriftstellers Franz Kafka widmet sich Theater Artis der Bearbeitung Kafkas Tagebücher für die Bühne im Rahmen einer performativ-musikalischen Lesung.
Durch die sorgfältig ausgewählten Texte bekommt man einen neuen Einblick in Kafkas Denken und Schreiben. Seine Tagebucheinträge werden nicht nur gelesen. Vielmehr werden mittels Musik und Inszenierung Stimmungen und Atmosphären erzeugt.

„25. Dezember Elend, elend und doch gut gemeint. Es ist ja Mitternacht, aber das ist, da ich sehr gut ausgeschlafen bin, nur insoferne Entschuldigung als ich bei Tag überhaupt nichts geschrieben hätte. Die angezündete Glühlampe, die stille Wohnung, das Dunkel draußen, die letzten Augenblicke des Wachseins sie geben mir das Recht zu schreiben und sei es auch das Elendste. Und dieses Recht benütze ich eilig.
Das bin ich also.”

Kartenkauf online über kaernten.live/theater-artis oder via E-Mail karten.artis@gmx.at
regulär 17€/ermäßigt 12€ (für Schüler*innen, Student*innen., Auszubildende)

Konzept und Regie: Michael Watzenig
Lesung und Performance: Robert Grießner
Musik und Komposition: Sebastian Weiss
am Fr, 21.06.2024

Dream and Memoir Workshop | Villa For Forest

Villa For Forest Creative Weekend of Dreaming and Memoir Writing
On Friday evening, we will practice the art of sharing our dreams in an intimate circle.
In the Saturday workshop, we will make a book and fill it with found image collage and written reflections on the images from a dream of the night. All materials will be provided.
In the Sunday workshop we will make a book and fill it with found image collage and written reflections upon our lives through the metaphor of a flowing river. All materials will be provided.

Victoria Rabinowe ist amerikanische Künstlerin und Dream Worker mit familiären Wurzeln in Wien, lebt und arbeitet in Santa Fe, USA. Sie hielt über 1000 ‚The Art of Dream + Memoir – Workshops‘ auf der ganzen Welt. Sie ist die Autorin & Illustratorin der preisgekrönten Bücher: „I HAD THE CRAZIEST DREAM LAST NIGHT” und „CONVERSATIONS WITH PSYCHE”.

Holen Sie sich frische Impulse für Ihr Schreiben und/oder Ihre Tätigkeit als Trainer*in, Coach, Lehrer*in, Therapeut*in, Mensch.