AUSTRIAN MUSIC CIRCUIT_3 | kelomat

Datum: Di, 09.09.2003
Veranstalter: Verein Innenhofkultur
Ort: cik@Künstlerhaus Klagenfurt

lineup:
Wolfgang Schiftner_saxophon
Bernd Satzinger_contrabass
Herbert Pirker_drums

Kelomat sind mit ihrer dynamischen Musik, die sich im Grenzbereich zwischen Auskomponiertem und Improvisation, zwischen Jazz und Avantgarde, Kunst und Zynismus, bewegt, eigenständig und bereits klar profiliert. Das aus dem Kontrabassisten Bernd Satzinger (Jahrgang 1977), dem Drummer Herbert Pirker (Jahrgang 1981) und dem Saxophonisten Wolfgang Schiftner (Jahrgang 1982) bestehende Wiener Trio steht am Anfang eines spannenden künstlerischen Weges.

W. Schiftner:
mit 10 Jahren Beginn des Saxophonunterrichts.
seit 2002 Studium bei Klaus Dickbauer an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien. Weiters Unterricht bei Wolfgang Puschnig, Michael Erian.
Zusammenarbeit mit U. Scherer, K. Marktl, S. Gfrerrer, S. Thaler, debas, ska-lite allstars, Klaus Kuchling, Katharina Kaufmann, M. Vavti.

B. Satzinger:
seit 1998 Studium für Kontrabass und E-Bass bei Willi Langer und Albert Kreutzer an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Wien. Weiters Unterricht bei Peter Herbert, Georg Breinschmied, Helene La Barriere, Jamaaladeen Tacuma. Zusammenarbeit mit Kelomat, groundlift, debas, Sylvain Deslandes, Maja Osojnik trio, Herbie Smith Department.

H. Pirker:
Mit 6 Jahren erster Schlagzeugunterricht. Seit 1999 Studium am Konservatorium bei Walter Grassmann. Ferner Unterricht bei Christian Salfellner, Alex Deutsch, Allen Purves, Guido May. Zusammenarbeit mit Ostbahn Kurt, Karl Ritter, Harry Sokal, Abdel Jalil Koddsi, Akemi Takajena, the bad powells, Flip Philipp, Martin Reiter, Oliver Mochmann.

Termine

übermorgen um 19:00

Slow Light – Seeking Darkness | Buchpräsentation – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das Buch Slow Light – Seeking Darkness erscheint am 30.11.2022 im Verlag Johannes Heyn Klagenfurt/Celovec. Das Buch ist ein Kompendium vieler diverser Ebenen und Aspekte der Dunkelheit, die während des Projektes künstlerisch, kulturell, ökologisch und interdisziplinär exploriert wurden.
Buchlink:
http://www.verlagheyn.at/buch/detail/slow_light_seeking_darkness/

Zum Projekt spricht Sandra Kocuvan, Leiterin des thematischen Koordinationspunktes Kunst und Kultur der Alpen-Adria-Allianz.
Ausklang mit Musik und Verköstigung.

Auf Ihr Kommen freuen sich die Vereine Klanghaus und Innenhofkultur sowie der Verlag Johannes Heyn.

Slow Light – Seeking Darkness wurde als eines von vier Siegerprojekten im Rahmen des ersten Calls der Kärntner Kulturstiftung zum Thema „Umbrüche“ prämiert und wird vom BMKOES, Land Kärnten, Land Steiermark und der Alpen-Adria-Allianz unterstützt.
am Fr, 02.12.2022 um 19:30

SKEW – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21 Sascha Niemann, voc
Karl Leschanz, p
Edoardo Blandamura, b
Klemens Marktl, dr
Karl Leschanz, vielseitiger Pianist und Initiator von SKEW, Klemens Marktl, umtriebiger Schlagzeuger von Klagenfurt und Wien bis New York, Edoardo Blandamura, Allrounder am Bass mit Zug zur zeitgenössischen Musik und Sänger Sascha Niemann, Musikant im besten Sinn des Wortes spielen einander Lieblingsstücke zu. Finden Ausgefallenes, imitieren, ergänzen, entwickeln.
Eintritt: € 19 | € 10 StudentInnen, SchülerInnen, unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)
Foto © Klara Leschanz
am Fr, 09.12.2022 um 19:00

Ausstellungseröffnung – Gert Jonke Haus PLUS | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Lilith Erian, Johannes Farys, Jonas Fliedl, Kami Gharabaghi, Gregor Jakobitsch, Nina Herzog, Luis Kogler, Ina Riegler, Dominik Scharfer, Sebastian Tschebull

Kuratiert von Daniel Russegger und Sebastian Tschebull.
Wir freuen uns, Sie zu unserer nächsten Ausstellungseröffnung in die Villa For Forest am 9.12.2022 um 19 Uhr einladen zu dürfen.

Lange stand das Haus, in dem Gert Jonke seine Kindheit verbracht hat, leer. Seit 2021 wird es abwechselnd von verschiedenen Künstler*innen als Atelier und Werkstatt genutzt. Die bisherigen Ergebnisse werden im Zuge der Ausstellungsreihe des Vereins Innenhofkultur gemeinsam mit zwei jungen Künstlerpersönlichkeiten und Mitgliedern des Kunstvereins Kärnten, Johannes Farys und Ina Riegler, im Erdgeschoss der Villa For Forest präsentiert.

DJing - in direction funk - wird den Abend noch weiter erhellen.
Foto © Michael Watzenig