ANNA BLUME

Datum: Do, 23.02.2006
Veranstalter: Verein Arcade
Ort: cik@künstlerhaus.klagenfurt

Lyrik von Kurt Schwitters
durchwachsen mit/umrahmt von/transportiert durch MUSIK
Christoph Hofer_Akkordeon
Emil Kristof_Perkussion
Dietmar Pickl_Rezitation, Gesang
Gilbert Sabitzer_Saxophon, Klarinette

Kurt Schwitters (1887-1948), Schriftsteller, Maler, Bildhauer, Avantgardist der 20-er Jahre, einer der Väter des Prinzips „Collage“, dem Dadaismus und Futurismus nahe stehend, Begründer von MERZ (aus Commerz entnommen) als radikaler Provokation ästhetischer, sozialer und politischer Werte.
In den Lautgedichten (Höhepunkt „Ursonate“) bestimmt die rhythmische Struktur den Verlauf, in der Poesie der 30-er und 40-er Jahre ist eine Nähe zu Busch, Ringelnatz und Morgenstern spürbar.
Das Programm bringt einen Querschnitt aus drei Jahrzehnten des lyrischen Werks von Kurt Schwitters. Die Musik kommentiert, rhythmisiert, verstärkt, hält dagegen, lässt den Text auch unangetastet, leitet ein und aus, findet sich zurecht zwischen Marsch, Tango und Blues.
Ein Abend für Menschen, die Ironie vertragen und Parodie schätzen.

„Ich werte Sinn gegen Unsinn. Den Unsinn bevorzuge ich, aber das ist eine sehr persönliche Angelegenheit. Mir tut der Unsinn leid, dass er bislang so selten künstlerisch geformt wurde, deshalb liebe ich den Unsinn.“ (Kurt Schwitters)

Termine

am Mi, 21.04.2021 um 17:00

VILLAR21 | Vernissage | Villa For Forest

Villa For Forest (Am Ring), Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das neue Ausstellungsformat villar2I fördert junge Künstler:innen in der Villa am Ring2I in Klagenfurt am Wörthersee.

Kuratiert und realisiert wird es vom KunstkollektivRW in Kooperation mit dem Verein Innenhofkultur.

Die erste Ausstellung findet im April2I statt. Der Fokus liegt dabei auf Kärntner Künstler, die sich zwar in Generationen, nicht aber in ihrem künstlerischen Schaffensdrang unterscheiden.

Es wird eine hoch zeitgenössische und strukturell markante Form mit einer Farbexplosion aus Emotionen und Empfindungen präsentiert und kombiniert.

more details t.b.a.

Supported by FOR FOREST - the voice for trees
am Fr, 18.06.2021 um 19:00

Nabil (Alfred Goubran) & Primus Sitter: M’zungu Blues – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt "… zwei genreüberschreitende Alleskönner, die zwischen dem Blues von Blind Willie Johnson und Howlin’ Wolf, den Songs von Bob Dylan, eigenständiger Lyrik und zeitgenössischen Klängen von Jack Walrath, Ingrid Jensen, dem Upper Austrian Jazz Orchester und George Garzone keine natürlichen Grenzen erkennen und sich daher respektvoll von all diesen Quellen (und weiteren) unbekümmert inspirieren lassen.
(Axel Melhardt, Jazzland, Wien)“
Eintritt: € 15 | StudentInnen und alle unter 18 Jahren € 8
Supported by FOR FOREST - the voice for trees