Altar Quartet feat. Stefan Bartus & Klemens Marktl – Villa For Forest

Datum: Di, 10.12.2019 um 20:00
Veranstalter: Verein Innenhofkultur
Ort: Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt

Nikolaj Nikitin - sax | Ľuboš Šrámek - piano
Stefan Bartus - bass | Klemens Marktl - drums
Eintritt: € 15 | StudentInnen € 8
Innenhofkultur | For Forest | Riedergarten Immobilien

The saxophonist Nikolaj Nikitin and the pianist Ľuboš Šrámek are very well known. Two noticeable personalities of the Slovak jazz scene again joint their creative and interpretations skills. Altar is a result of this intense cooperation. The title itself refers to the term Altar. The authors nine favourite compositions. Apart from their own work, they reached out for the theme of Leoš Janáček, J.S.Bach or for the paraphrase of a well-known standard. Nikitin and Šrámek were inspired to record together by the work of many great artists. Altar has the ambition to reflect contemporary European jazz music without avoiding tradition. An extraordinary element of the recordings of Nikolaj Nikitin and Ľuboš Šrámek is the preservation of creative and interpretation freedom. The new album Altar is not an exception. The nine compositions draw listeners into a unique music world that is created from fragile miniature of every individual composition.


Said about the album:
The first composition ‘Lullaby of Kirkland’ written by Šrámek flows very easily. Those who know Šramek’s composition and arranger style know that it is an exceptionally sophisticated concept in every aspect – rhythm, harmony and also melody. It is interesting that despite complicated processes there is no musicality lost, neither the continuity. Nikitin’s saxophone tenor sounds very gently and fits well into the mood of the composition. Šrámek’s accompaniment is immensely varied. Solos are beautifully created by both artists. “ Listen to the song.
jazz sk (Dávid Oláh)

Termine

heute um 19:00

Slow Light – Seeking Darkness | Buchpräsentation – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das Buch Slow Light – Seeking Darkness erscheint am 30.11.2022 im Verlag Johannes Heyn Klagenfurt/Celovec. Das Buch ist ein Kompendium vieler diverser Ebenen und Aspekte der Dunkelheit, die während des Projektes künstlerisch, kulturell, ökologisch und interdisziplinär exploriert wurden.
Buchlink:
http://www.verlagheyn.at/buch/detail/slow_light_seeking_darkness/

Zum Projekt spricht Sandra Kocuvan, Leiterin des thematischen Koordinationspunktes Kunst und Kultur der Alpen-Adria-Allianz.
Ausklang mit Musik und Verköstigung.

Auf Ihr Kommen freuen sich die Vereine Klanghaus und Innenhofkultur sowie der Verlag Johannes Heyn.

Slow Light – Seeking Darkness wurde als eines von vier Siegerprojekten im Rahmen des ersten Calls der Kärntner Kulturstiftung zum Thema „Umbrüche“ prämiert und wird vom BMKOES, Land Kärnten, Land Steiermark und der Alpen-Adria-Allianz unterstützt.
übermorgen um 19:30

SKEW – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21 Sascha Niemann, voc
Karl Leschanz, p
Edoardo Blandamura, b
Klemens Marktl, dr
Karl Leschanz, vielseitiger Pianist und Initiator von SKEW, Klemens Marktl, umtriebiger Schlagzeuger von Klagenfurt und Wien bis New York, Edoardo Blandamura, Allrounder am Bass mit Zug zur zeitgenössischen Musik und Sänger Sascha Niemann, Musikant im besten Sinn des Wortes spielen einander Lieblingsstücke zu. Finden Ausgefallenes, imitieren, ergänzen, entwickeln.
Eintritt: € 19 | € 10 StudentInnen, SchülerInnen, unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)
Foto © Klara Leschanz
am Fr, 09.12.2022 um 19:00

Ausstellungseröffnung – Gert Jonke Haus PLUS | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Lilith Erian, Johannes Farys, Jonas Fliedl, Kami Gharabaghi, Gregor Jakobitsch, Nina Herzog, Luis Kogler, Ina Riegler, Dominik Scharfer, Sebastian Tschebull

Kuratiert von Daniel Russegger und Sebastian Tschebull.
Wir freuen uns, Sie zu unserer nächsten Ausstellungseröffnung in die Villa For Forest am 9.12.2022 um 19 Uhr einladen zu dürfen.

Lange stand das Haus, in dem Gert Jonke seine Kindheit verbracht hat, leer. Seit 2021 wird es abwechselnd von verschiedenen Künstler*innen als Atelier und Werkstatt genutzt. Die bisherigen Ergebnisse werden im Zuge der Ausstellungsreihe des Vereins Innenhofkultur gemeinsam mit zwei jungen Künstlerpersönlichkeiten und Mitgliedern des Kunstvereins Kärnten, Johannes Farys und Ina Riegler, im Erdgeschoss der Villa For Forest präsentiert.

DJing - in direction funk - wird den Abend noch weiter erhellen.
Foto © Michael Watzenig