Altar Quartet feat. Stefan Bartus & Klemens Marktl – Villa For Forest

Datum: Di, 10.12.2019 um 20:00
Veranstalter: Verein Innenhofkultur
Ort: Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt

Nikolaj Nikitin - sax | Ľuboš Šrámek - piano
Stefan Bartus - bass | Klemens Marktl - drums
Eintritt: € 15 | StudentInnen € 8
Innenhofkultur | For Forest | Riedergarten Immobilien

The saxophonist Nikolaj Nikitin and the pianist Ľuboš Šrámek are very well known. Two noticeable personalities of the Slovak jazz scene again joint their creative and interpretations skills. Altar is a result of this intense cooperation. The title itself refers to the term Altar. The authors nine favourite compositions. Apart from their own work, they reached out for the theme of Leoš Janáček, J.S.Bach or for the paraphrase of a well-known standard. Nikitin and Šrámek were inspired to record together by the work of many great artists. Altar has the ambition to reflect contemporary European jazz music without avoiding tradition. An extraordinary element of the recordings of Nikolaj Nikitin and Ľuboš Šrámek is the preservation of creative and interpretation freedom. The new album Altar is not an exception. The nine compositions draw listeners into a unique music world that is created from fragile miniature of every individual composition.


Said about the album:
The first composition ‘Lullaby of Kirkland’ written by Šrámek flows very easily. Those who know Šramek’s composition and arranger style know that it is an exceptionally sophisticated concept in every aspect – rhythm, harmony and also melody. It is interesting that despite complicated processes there is no musicality lost, neither the continuity. Nikitin’s saxophone tenor sounds very gently and fits well into the mood of the composition. Šrámek’s accompaniment is immensely varied. Solos are beautifully created by both artists. “ Listen to the song.
jazz sk (Dávid Oláh)

Termine

heute um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Domplatz, Klagenfurt

Domplatz, Klagenfurt Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Fr, 01.07.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Evangelische Kirche, Villach

Evangelische Kirche, Villach Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Sa, 02.07.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Evangelische Kirche, Villach

Evangelische Kirche, Villach Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Sa, 16.07.2022 um 19:00

»SPIELEN! – DIE 18. GALANACHT DER IMPROVISATION« | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Bertl Mütter und DIE ACTUELLE CAPELLE
Wir SPIELEN! für Sie, es gehet immer weiter. Den Abschluss unserer heurigen Arbeitsphase werden wir, DIE ACTUELLE CAPELLE, wieder in der Villa For Forest zelebrieren. Anschließend kulinarisches Beisammensein. Herzliche Einladung!
Weitere Details - bitte anklicken.
Eintritt: € 11 | € 6 StudentInnen, SchülerInnen, unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)