AMSELEIEN – Villa For Forest

Datum: Sa, 11.05.2019 um 20:30
Veranstalter: Verein Innenhofkultur
Ort: Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt

Angelika Hagen - Violine
Andi Schreiber - Violine
David Gratzer - Gitarre
Eintritt: 15 € | StudentInnen 9 €
Verein Innenhofkultur | Villa For Forest | Kooperationspartner Riedergarten
Foto: ©Rania Moslam

amseleien in klagenfurt

Improvisationen zum Lied einer Amsel aus dem Hohen Kaukasus und zum Gesang einer Amsel aus dem Wienerwald, aufgenommen von Andreas Schreiber im Mai und Juni 2018

Die Amsel ist ursprünglich ein Vogel des Waldes, wo sie auch heute noch anzutreffen ist. Doch Wälder und Landschaften werden immer karger, die Vögel finden keinen sicheren Unterschlupf, um ihre Küken aufzuziehen;; immer mehr Vogelarten verschwinden.

Das ist auch ein kultureller Verlust, denn Vögel waren seit jeher Träger der Geschichten und Boten zwischen Himmel und Erde. Als geflügelte Wesen verkörpern sie Freiheit, Schnelligkeit und Kraft.

Die Amsel aus Kolchis kennt noch die uralte Handelsroute über das Gebirge und die Stelle am Kasbek, wo Prometheus – der Im -Voraus- Denkende – mit eisernen Fesseln an einen Fels gekettet war und einen Adler mit seiner Leber ernährte. Es war die Strafe dafür, dass er gegen den Willen des Zeus den Menschen das Feuer gebracht hatte. Bis weit unten am Schwarzmeer, wo Jason und Medea mit dem geraubten Goldenen Flies auf der Flucht vor den Schiff des Aietes vorbeisegelten, hörte man die Schreie.

Der Fluchtweg führte weitläufig über die Donau. Und die Amsel aus dem Wienerwald erzählt, dass das Schiff und seine Besatzung an der Eisernen Pforte schließlich in Sicherheit waren. Von hier aus führte sie der Weg, begleitet vom Gezwitscher der Vögel, nach Triest und übers Mittelmeer in die Heimat nach Griechenland…

Die musikalischen Improvisationen floaten durch die Geschichten;; sie führen von Georgien über den Wienerwald bis in den Mittelmeerraum, mit Tönen zwischen Mensch und Tier, gefunden, gefischt und gemischt aus dem Ozean der Zeiten.

Angelika Hagen und Andi Schreiber, Violinen David Gratzer, Gitarre

P. S. WIRD DIE AMSEL IM WALD-STADION SINGEN?

Angelika Hagen / Andi Schreiber, Februar 2019

Termine

am Do, 30.03.2023 um 20:00

Wegschauen gilt nicht! – Klaus Karlbauers multimedialer Demokratie-Chor! – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt

Erste öffentliche Präsentation des Siegerprojektes des 2. Calls der Kärntner Kulturstiftung am Donnerstag, den 30. März 2023 um 20 Uhr in der Villa For Forest.


Kunst & Demokratie – Was haben sie gemeinsam? Sie sind bedroht! Wen kümmert’s? Der Komponist/ Multimediakünstler Klaus Karlbauer sieht und hört sich um, begegnet jungen Menschen, um gemeinsam einen Kunst & Demokratie-Status zu erarbeiten. Multimedial in Bild, Sound, Text, Performance. Die Vielfalt, die Vielstimmigkeit, das Widersprüchliche, ja auch das Dissonante werden sichtbar, hörbar und erlebbar gemacht. Ein Chor der Diversität ohne die Harmonie-Seligkeit der ehrwürdigen Kärntner Chortradition.
Nach seiner jüngsten Arbeit „Die Anderen“ in der Burgkapelle des MMKK arbeitet Klaus Karlbauer wiederum mit Gegenwart, holt die Kunst vom elitären Podest und geht zu den Menschen hin:
„Dieses Projekt ist als offener Prozess gedacht, wir lassen uns selbst von den Ergebnissen überraschen“ (Klaus Karlbauer)